Spielerisch Kochen mit Kindern: Ein nährstoffreicher Zauberwald aus Nudeln

Kochen mit Kindern ist eine Sache – eine ganz tolle sogar – aber Kochen mit Basteln und Kreativität zu verbinden nochmal eine ganz andere. Genau dafür bringen wir euch heute tolle Inspiration, nämlich in Form eines spielerischen Rezepts zum Nachkochen. Das Rezept ist spielerisch, weil es neben der Zubereitung auch motorische Feinfühligkeit und kreatives „Zusammenbauen“ erfordert, bunte Farben beinhaltet und noch dazu lecker schmeckt. Wir bauen für diese kreative Köstlichkeit einen leckeren Wald aus Nudeln, der noch dazu gespickt ist mit weiteren wertvollen Nährstoffen. Auch Oma hat mitgemacht, so hat es gleich noch mehr Spaß gemacht!

Wie auch bei anderen Kinderrezepten ist es auch hier ratsam, einige Zutaten schon im Voraus vorzubereiten, auszuwiegen, und den Arbeitsplatz kindgerecht herzurichten.

 

Zutaten:


1. „Spaghettisauce“ eurer Wahl. 
Ich habe die Sauce vorher zubereitet und etwas abkühlen lassen, damit keine Gefahr besteht, dass Lily sich verbrennt. Die Sauce kann ganz typisch Bolognese sein, wir haben aber eine Gemüsesauce gemacht. Folgende Zutaten habe ich verwendet:

– 1 feingehackte Zwiebel

– 1 geriebene Zucchini

– 2 geriebene Karotten

– Fein gehackte Oliven

– 1 Dose geschälte Tomaten

– 1 Prise brauner Zucker

– Salz und Pfeffer zum Abschmecken

– Frisch gehacktes Basilikum

Alles bis auf die Tomaten in etwas Olivenöl anbraten, anschließend die Tomaten hineingeben. Die Sauce köcheln lassen, bis sie dickflüssig wird und die Karotten weich sind. Danach noch abschmecken und die Sauce ist fertig.

Es ist wichtig, dass die Sauce schön dick ist, weil sich sonst am Ende Wasser am Boden des „Nudelwalds“ bildet.

2. Makkaroni und Lebensmittelfarbe. Wir haben “Rigatoni” benutzt, eine breite Röhrennudel. Sie hat eine gute Größe für das Zusammenbauen des „Waldbodens“ und die Löcher sind groß genug, um sie mit Sauce zu füllen.

Die Nudeln etwas härter als „al dente“ kochen. Wenn auf der Packung beispielsweise 15 Minuten angegeben sind, koch sie etwa 11 Minuten lang, da sie später noch im Ofen gebacken werden. Abtropfen lassen und in kaltem Wasser waschen, damit sich die Kinder nicht verbrennen können.

Danach eine Schüssel mit warmem Wasser und ein paar Tropfen der Lebensmittelfarbe bereitstellen, um die Nudeln zu färben. Wir verwenden grün für den Wald. Die Kinder können die Nudeln jetzt in die Farbe legen. Einfach umrühren, bis sich die Nudeln mit der Farbe vollgesogen haben. Abgießen und beiseite stellen.

 Nun geht es zum Bau des Waldes!

 

Zutaten für den Wald:


Eine Handvoll geriebener Parmesan

– Eine runde Springform (die Größe hängt davon ab, wie groß ihr euren Wald bauen wollt)

– Einige gekochte Brokkoliröschen als Baumkronen, gewürzt mit Salz und Pfeffer

Den Parmesan in eine Schüssel geben und die Nudeln darin einmal durchmischen. Der Käse bleibt an den Nudeln kleben und sorgt später im Ofen dafür, dass der Wald nicht auseinanderfällt.

Stellt die Nudeln danach aufrecht in die Form, bis sie vollständig gefüllt ist. Danach die Sauce vorsichtig über den Nudeln verteilen. Achtet darauf, dass die Sauce auch in die Nudeln hineingefüllt wird. Mit dem Rest des geriebenen Käses bestreuen und bei 180° im Ofen backen, bis der Käse geschmolzen und goldbraun ist.

Aus dem Ofen nehmen und die Bäume „pflanzen“ (Brokkoli in die Nudeln stecken). Der Zauberwald der Nährstoffe ist fertig!

Wenn dir unser Blogpost gefallen hat, bleib doch auf dem Laufenden! Wir bringen dir jeden Freitag neue spannende Artikel zu den Themen Ernährung, Rezepte, Kochen und vieles Mehr!

Einen Zauberwald kochen mit unseren Sets

 

Hast du Lust aufs Kochen bekommen? Probier dieses Rezept doch gleich aus, mit den Kochsets von Koole Küche! In unserem Shop findest du liebevoll designte Kochsets für Kinder und Erwachsene, damit das gemeinsame Küchenabenteuer jederzeit losgehen kann!

Keine Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.